Wolfsburger Jagdpokal Flinte 2022

Stephan Lange

28. Sept. 2022

Bericht und Ergebnisse

Endlich – nach zwei Jahren Corona-Zwangspause fand am 25.09.2022 wieder ein Wolfsburger Jagdpokal Flinte auf dem Schießstand des WTC Wolfsburg in Ehra-Lessien statt. Es war inzwischen der 10. Jagdpokal Flinte und somit auch ein kleines Jubiläum. Und sie sind alle gekommen: aus der Heimatregion Wolfsburg, Gifhorn und Helmstedt, aber auch aus Uelzen, Celle, Soltau und Hannover. Die weiteste Anreise hatten Teilnehmer aus Rendsburg, Cloppenburg und aus dem Bereich Elde-Müritz. Mit insgesamt 36 Schützen war das Turnier vollständig ausgebucht.


Die äußeren Rahmenbedingungen waren einem herbstlichen Jagdturnier angemessen: keine

blendende Sonne, dadurch moderate Temperaturen, wenig Wind, feuchte Luft, aber kein Regen. Für das Wurfscheibenschießen eigentlich fast ideal. Daher konnten auch gute Ergebnisse erzielt werden.


Beim Wolfsburger Jagdpokal werden insgesamt 110 Wurfscheiben geworfen in 4 Disziplinen, wie sie z.T. auf Wurfscheibenständen nicht angeboten werden: neben den üblichen Disziplinen Skeet und Trap wird bei Skeet eine weitere Runde mit Doubletten auf Schuss angeboten und auf dem Trapstand Doppeltrap mit jagdlichem Anschlag.


Den Gesamtsieg holte sich mit 98 Treffern Andreas Neumann von der JS Soltau und erhielt für diese Leistung den Wanderpokal des WTC Wolfsburg. Gefolgt wurde er von Friedrich Salge von der JS Helmstedt mit 91 Treffern und Björn Behrens von der JS Wolfsburg mit 90 Treffern. Auch in den Disziplinen Skeet und Doppeltrap hatte Andreas Neumann die meisten Treffer, aber da ein Schütze bei diesem Turnier nur einen Pokal erhält, ging der Pokal für den besten Skeetschützen an Friedrich Salge und bei Doppeltrap an Björn Behrens. Bei der Disziplin Trap waren Antonius Wulfers von der JS Cloppenburg und Alexander Wilhelm von der JS Wolfsburg mit 24 Treffern bei lediglich 2 Treffern mit dem 2. Schuss gleichauf. Aufgrund des höheren Gesamtergebnisses ging der Trappokal an Antonius Wulfers. In der Mannschaftswertung ging der 1. Preis mit 257 Treffern an die Mannschaft des WTC Wolfsburg mit Rolf Hüller, Uwe Funke und Stephan Lange.


Neben vielen alten Bekannten waren auch wieder einige neue Gesichter dabei. Aus dieser Mischung ergaben sich im Vereinsheim bei Kaffee, Brötchen, Kuchen und einem warmen Imbiss während der gesamten Veranstaltung angeregte Unterhaltungen. Alle waren sich einig, dass sie im nächsten Jahr beim Wolfsburger Jagdpokal Flinte wieder dabei sein wollen.

Ein großes Dankeschön geht an alle Organisatoren, Helfer und Teilnehmer, die zu dieser gelungenen Veranstaltung beigetragen haben.


Bilder finden Sie unter: https://www.wtc-wolfsburg.de/bildergalerie

Ergebnisse können Sie hier runterladen: https://www.wtc-wolfsburg.de/ergebnisse